Hydraulische Schaltungen für den Heizungs-/Lüftungsbereich und der Hydraulische Abgleich / 20.03.

Der hydraulische Abgleich sorgt im Heizungssystem für ausgeglichene Druckverhältnisse und stellt die erforderlichen Warmwasser-Zuflussmengen für alle Heizkörper sicher. Beim Einbau neuer Heizungsanlagen oder Sanierungen ist ein hydraulischer Anlagenabgleich unumgänglich.
Mit der BAFA-Förderung seit August 2016 werden zudem 30 % der Nettoinvestitionskosten für Leistungen und Produkte im Zusammenhang mit dem Hydraulischen Abgleichs gefördert. Ein interessantes Geschäftsfeld für Fachhandwerker die bis 2020 an der Förderung teilhaben wollen.
Die Teilnehmer dieses Seminars werden ausführlich über gesetzliche Grundlagen (EnEV), Förderungsgrundlagen (BAFA) sowie Einsparpotenziale des hydraulischen Abgleichs informiert. Auch die dazugehörige Planung, Berechnung und Ausführung wird erläutert.

Seminarschwerpunkte:

Seminarteil I

  • Hydraulischer Kreis (Erzeuger, Stellglied, Pumpe, Verbraucher)
  • Unterschiede Mischer/Ventil (Anwendungsgrenzen)
  • Gebräuchliche Schaltungen (Anwendungsbeispiele)
  • Auslegungsdiagramm/Dimensionierungsbeispiele
  • Hydraulische Fehler

Seminarteil II

  • Hydraulischer Abgleich allgemein
  • Hydraulischer Abgleich Bestand
  • Hydraulischer Abgleich Neubau
  • Hydraulischer Abgleich 1-Rohr-Heizung
  • Strangabgleich statisch/dynamisch
  • Gesetzliche Vorgaben

Für bei der DENA eingetragene Energieeffizienz-Experten werden bei Teilnahme an diesem Seminar 7 Unterichtseinheiten angerechnet.

Zielgruppe

Fachhandwerker, Meister, Planer.
Max. 30 Teilnehmer.

Anmeldung

Hiermit melden sie sich verbindlich für die obengenannte Veranstaltung an. Felder mit * sind obligatorisch.


Geschäftsbedingungen
Nach Eingang der Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung. Die Anmeldungen werden in Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Nach Abschluss des Seminars erhalten alle Teilnehmer eine Seminarurkunde sowie eine Rechnung. Wenn nicht anders angegebenen, gelten die jeweiligen Seminarpreise pro Person, zuzüglich Mehrwertsteuer.
Bei Abmeldung bis 14 Tage vor Seminarbeginn entstehen Ihnen keine Stornokosten. Bitte haben Sie Verständnis, dass bei Stornierungen innerhalb von 14 Tagen vor Seminarbeginn 50% des Seminarbeitrages, bei Stornierung oder Nichterscheinen am Veranstaltungstag die volle Gebühr in Rechnung gestellt werden muss. Selbstverständlich können Sie gerne eine Ersatzperson nennen. Wir behalten uns vor, das Seminar abzusagen – Sie werden natürlich rechtzeitig darüber benachrichtigt.