Brandschutz auf der Baustelle.

Die korrekte Montage von Leitungssystemen.

Richtlinien und Normen sind die Grundlage des Brandschutzes. Die praktische Umsetzung dieser Regeln wird in der Montage von Brandschutzmaßnahmen erbracht und erhält damit einen wesentlichen Stellenwert für die Sicherheit eines Gebäudes. Neben dem handwerklichen Können sind auch die Kenntnisse verlangt, die für die Wirkung des Brandschutzes entscheidend sein können.

Das Seminar vermittelt die wichtigsten Grundlagen für die Montage von Brandschutzmaßnahmen bei Rohrlei-tungen. Daneben werden die Regelwerke nur soweit behandelt, wie es für die Auswahl und der Montage not-wendig ist. Zusätzliche Schwerpunkte liegen auf den Bereichen Reparaturen, Bestandsbau, Abweichungen von Ver-wendbarkeitsnachweisen.

Das Seminar vermittelt auch die wichtige Frage, wer hilft auf der Baustelle, wenn zur Ausführung Fragestellungen auftreten, die nicht durch die beiliegenden Dokumentationen abgedeckt sind.

Seminarschwerpunkte:

  • Brandschutz im Gebäude – Bedeutung und Verantwortung
  • Leitungsverlegung in Rettungswegen was ist zu beachten?
  • Abschottungsprinzipien – Festlegung der Brandabschnitte
  • Abschottung von Rohrleitungen – was gehört dazu? Auswahl, Montage, Abstände zu anderen Gewerken, Leitungssysteme
  • Wer hilft bei Fragen? Wie, wo und was muss angefragt werden?
  • Kennzeichnen, Dokumentation, Vermeiden von Fehlern, Beispiel typischer Fehler bei der Montage
  • Lesen von Bedienungsanleitungen und Verwendbarkeitsnachweisen, Begriffe
  • Was ist eine Abweichung und wie kann damit umgegangen werden?
  • Brandschutz bei Rohrleitungen bei Reparaturen und im Bestandsbau
  • Sonderfälle : Abschottungen in Holzbalkendecken, Unterdecken
  • Beispiele zu Auswahl und Ausführung

Zielgruppe

Fachhandwerker, Auszubildende.
Max. begrenzte Teilnehmer.