Wissen für Inhaber, Geschäftsführer und Meister im Fachhandwerk.

Betriebswirtschaftliche und rechtliche Grundlagen.

Um einen Betrieb erfolgreich und sicher leiten zu können, bedarf es ausgeprägter betriebswirtschaftlicher und rechtlicher Kenntnisse.

Die Veranstaltung besteht aus zwei Teilen: einem Workshop zu betriebswirtschaftlichen Themen und einem Seminar über rechtliche Grundlagen. Behandelt werden Rechte und Pflichten eines Geschäftsführers, Inhabers und Gesellschafters, ausgewählte Themen der rechtlichen Grundlagen zur Führung eines klein- und mittelständischen Unternehmens sowie die aktuelle Rechtssprechung. Neben modernen betriebswirtschaftlichen Methoden zur effektiven Unternehmenssteuerung stehen auch aktuelle Erfahrungen zum Mindestlohn auf dem Programm.

Die vermittelte Methodenkompetenz wird anschließend an Praxisbeispielen erprobt.

Seminarschwerpunkte Betriebswirtschaft:

  • Wie analysiere ich den Ist-Zustand meines Unternehmens?
  • Die BWA richtig lesen: Was sehe ich in der BWA?
  • Was bedeutet Strukturanpassung: Personalplanung und klare Aufgabenverteilung, Verantwortung und Kontrollmechanismen
  • Was bedeutet kaufmännisches Handeln: Einkauf, Werbung, Kostenoptimierung
  • Kosten reduzieren! Wo kann ich ansetzen, um Kosten zu reduzieren?
  • Mahnwesen, Umgang mit dem Finanzamt und Sozialversicherungsträgern
  • Das richtige Verhältnis von Umsatz/Wareneinkauf/Personalkosten etc.

Seminarschwerpunkte Recht:

  • Haftungsbestände und Strategien zur Vermeidung von Haftungen

Zielgruppe

Geschäftsführer, Inhaber und Meister.
Max. 15 Teilnehmer.

Anmeldung

Hiermit melden sie sich verbindlich für die obengenannte Veranstaltung an. Felder mit * sind obligatorisch.


Geschäftsbedingungen
Nach Eingang der Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung. Die Anmeldungen werden in Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Nach Abschluss des Seminars erhalten alle Teilnehmer eine Seminarurkunde sowie eine Rechnung. Wenn nicht anders angegebenen, gelten die jeweiligen Seminarpreise pro Person, zuzüglich Mehrwertsteuer.
Bei Abmeldung bis 14 Tage vor Seminarbeginn entstehen Ihnen keine Stornokosten. Bitte haben Sie Verständnis, dass bei Stornierungen innerhalb von 14 Tagen vor Seminarbeginn 50% des Seminarbeitrages, bei Stornierung oder Nichterscheinen am Veranstaltungstag die volle Gebühr in Rechnung gestellt werden muss. Selbstverständlich können Sie gerne eine Ersatzperson nennen. Wir behalten uns vor, das Seminar abzusagen – Sie werden natürlich rechtzeitig darüber benachrichtigt.