Organisation des Kundendienstes für Unternehmer.

Für mehr Kundenzufriedenheit.

Sie sind vielmehr darauf ausgerichtet, alle Anfragen und Kundenwünsche zu bearbeiten, die im Zusammenhang mit dem Verkauf eines Produktes oder einer Dienstleistung geäußert werden. Dabei kann es sich z. B. um Reklamationen, Fragen zur Benutzung oder um die Suche nach Zubehör oder Ersatzteilen handeln. Ein funktionierender Kundendienst gewährleistet, dass der Kunde den größtmöglichen Nutzen aus dem gekauften Produkt oder der Dienstleistung zieht, und trägt folglich zu größtmöglicher Kundenzufriedenheit bei.
Kundendienst und Service sind deshalb zentrale unternehmerische Stellgrößen,
die planmäßig aufgebaut werden müssen. Wie, erfahren Sie in unserem Seminar.

Seminarschwerpunkte:

  • Begriffe, Maßnahmen und Abläufe im Kundendienst
  • Was unterscheidet Kundendienst, Reklamation, Wartung usw. voneinander?
  • Wo liegen die Herausforderungen für Unternehmen?
  • Bereiche des Kundendienstes, die beachtet werden müssen
  • Ablauf eines Kundenauftrages
  • Erwartungen des Kunden an einen Handwerksbetrieb und seine Mitarbeiter
  • Was genau ist Kundenorientierung?
  • Was unterscheidet Kundenservice und technischen Kundendienst?
  • Wie wichtig ist Kundendienst für ein Unternehmen?
  • Wer übernimmt den Kundendienst im Unternehmen?
  • Praktische Umsetzung, z. B. durch Digitalisierung

Nach bestandener Schulung erhalten die Teilnehmer eine Teilnahmebescheinigung.

Zielgruppe

SHK-Handwerksbetriebe: Unternehmer und leitende Mitarbeiter.
Max. 20 Teilnehmer.